Vereine gestalten Neuauflage des "Lenneper Sommers"

In Lennep kommt der Sommer wieder - egal, wie das Wetter wird: Am Donnerstag stellten Vereine und Volksbank gemeinsam das Programm für die Neuauflage des "Lenneper Sommers 2013" vor. An allen Wochenenden bis Ende September wird es abwechslungsreiches Programm auf der Altstadtbühne geben.

 

Im letzten Jahr wurden die Veranstaltungen gut besucht, auch wenn die eine oder andere Veranstaltung ins sprichwörtliche Wasser fiel. Andreas Otto, Vorstand der Volksbank Remscheid-Solingen, freut sich besonders über so viel Engagement der Vereine und schaut dem Wetter entspannt entgegen. "Schlechtes Wetter wird uns nicht schocken. Dank der Pavillons von Lennep Offensiv wird jede Veranstaltung stattfinden", verspricht er.

 

Fast alle Vereine unter einem Hut

"Wir haben es geschafft, fast alle Lenneper Vereine unter einen Hut zu kriegen" betont Erwin Rittich, Vorstandsvorsitzender der Lenneper Turngemeinde 1860 e.V. Den Auftakt macht die Lenneper Karnevalsgesellschaft am 22. Juni mit einem Open-Air-Konzert der Band Elba. Neu dabei ist die Freie Evangelische Gemeinde. Eine weitere Neuerung: Beim Pilgertreff am 28. Juli gibt es Bushaltestellen für Pilger, die nur einen Teil der Strecke wandern möchten.

 

"Gemeinsam können wir für Lennep viel mehr bewirken, es entsteht eine besondere Gruppendynamik" unterstreicht Sabine Schmittkamp (Lennep Offensiv) den friedlichen Umgang miteinander. Probleme machen zur Zeit nur einige Gastronomen. "Es ist bedauerlich, dass genau die Leute, die am meisten von den Veranstaltungen profitieren, sich nicht beteiligen möchten" beklagte Klaus Matthies.

 

© RGA, Elisabeth Erbe, 07.06.13