Der Banker mit dem Fußball-Superhirn

Von Berkay Ates, Cihan Sürmeli und Jan zur Nieden, 8f, Sophie-Scholl-Schule

Der Mann mit dem Super-Hirn hat eine Begabung, um den ihn jeder Schüler beneiden kann: Er kann sich Fakten und Zahlen durch einmaliges Lesen für immer einprägen. Der 50-jährige Detlef Kappel hat mit dieser Fähigkeit schon mehrere Quiz-Bücher zum Thema Fußball geschrieben, die es in sich haben.

 

Dabei konnte er auf sein genaues und umfassendes Gedächtnis zurückgreifen.

Wer sich für die Geschichte der Vereine und die der Bundesliga interessiert, für den sind die Bücher genau das Richtige. Sein erstes Buch schrieb er 2008 über den 1. FC Köln, darauf folgte Schalke 04, später der BVB.

Für seine Fußballbücher hat er keine Fußballprofis befragt, sondern alles selber herausgefunden. Seine Informationen erlangte er dadurch, dass er sich 600 Fußballspiele anguckte, viele Bücher und Zeitungen las. Drei Monate brauchte er für jedes Buch.

Gewinnspiel verloren - Autorenvertrag gewonnen

Detlef Kappels Traum war es schon immer, ein Quiz-Buch über Fußball zu schreiben. Er kam auf eine kuriose Weise dazu, als er selbst an einem Quiz über den 1.FC Köln teilnahm. Nach dem Ausfüllen schrieb er wagemutig unter das Quiz eigene Fragen an den Verfasser. Daraufhin bekam er einen Brief zurück, in dem stand, dass er leider verloren habe, aber der Verfasser schrieb darunter, dass er sich gerne einmal mit ihm treffen würde. Dadurch kam der Vertrag zustande.

Detlef Kappel ist nicht nur Autor, sondern auch Bankkaufmann in der Volksbank Remscheid. Er arbeitet schon 25 Jahre bei der Bank, trotzdem schafft er es gleichzeitig Autor zu sein, beides macht ihm sehr viel Spaß. Nicht nur Fußballbücher schreibt er in seiner Freizeit; er geht auch ins Theater und spielt Hallenfußball. Autor sein ist nur sein Hobby, aber bei der Bank verdient er sein "richtiges" Geld. Sein Rat für alle: "Man kann alles erreichen, wenn man daran glaubt."

© RGA, 11.12.2013