Volksbank schult Jugendliche in Finanzfragen – Leibniz-Schüler machen ihren Finanzführerschein

Die Einheiten waren intensiv und machten trotzdem Spaß: 24 Gymnasiasten waren jetzt bei der Volksbank Remscheid-Solingen eG zu Gast, um den verantwortungsbewussten Umgang mit Geld zu lernen.

Bild: Fröhliche Gesichter nach drei intensiven und erfolgreichen Schulungseinheiten zum Finanzführerschein: die Leibniz-Schüler mit den Volksbank-Mitarbeitern Viola Lee (r.) und Marcel Mutz (l.).

Als Neuntklässler den Führerschein machen? Bei der Volksbank Remscheid-Solingen eG geht das. Die bergische Bank hatte zum wiederholten Mal Schüler des Remscheider Leibniz-Gymnasiums zu Gast, um sie für den verantwortungsbewussten Umgang mit Geld fit zu machen.

Kaufen und bezahlen im Internet, Shoppen mit Spaß und Verantwortungsbewusstsein – das sind nur einige der Schlagwörter, um die es sich bei dem Finanzführerschein-Seminar drehte. 24 Schülerinnen und Schüler der neunten Klasse des Leibniz-Gymnasiums nahmen daran teil. Der dreiteilige Workshop, geleitet von den Volksbank-Mitarbeitern Viola Lee und Marcel Mutz, möchte junge Menschen frühzeitig über die vielfältigen Gefahren der Verschuldung aufklären und sie davor bewahren, selbst Schulden zu machen. Markus Kottsieper, verantwortlich für Schulkooperationen bei der Volksbank, erklärt: „Mit diesen Seminaren möchten wir als bergische Institution unseren Beitrag zur Schuldenprävention leisten.“ Das Modell wird von den Schulen und den jungen Teilnehmern toll angenommen, die Kooperation mit dem Leibniz-Gymnasium läuft schon seit vielen Jahren.

Im Anschluss an den Workshop absolvierten die Schülerinnen und Schüler einen Wissenstest zum Thema.  Alle Teilnehmer bestanden die Prüfung und durften ihren Finanzführerschein entgegennehmen.