Hilfe für die Bergischen Ausbildungspaten – Volksbank-Azubis spenden Erlös ihres Jahresprojektes

Bild: Beim Treffen mit den Volksbank-Azubis erzählten Kathrin und Béla Gall (auf dem Sofa) auch von ihrer Arbeit. Von links: Laura Hertel, Vorstandsvorsitzen-der Frithjof Grande, Franziska Bredohl, Steffen Stocki, Lars Michallek, Niklas Fellenberg, Florian Flöck, Tobias Durau, Tugba Göksu, Katharina Palmer und Marcell Marco Spicker.

Mit einer Spende von 1000 Euro unterstützen die Auszubildenden des dritten Lehrjahres der Volksbank Remscheid-Solingen eG das Projekt „Bergische Aus-bildungspaten“. Sie sind auf das Programm der Solinger „Stiftung zur Förderung von Kindern, Jugendlichen und jungen Familien“ von Kathrin und Béla Gall aufmerksam geworden, weil einer aus ihren Reihen sich selbst ehrenamtlich als Ausbildungspate engagiert.
Die Ausbildungspaten stehen Jugendlichen mit schwieriger Vergangenheit zur Seite, „die die Kurve gekriegt haben“, so beschreibt es Béla Gall, die aber zum Beispiel auf-grund schlechter schulischer Leistungen kaum Chancen haben, in eine Ausbildung zu kommen. Das soll mit Hilfe ihrer Paten doch gelingen, die bei Bewerbungsgesprächen und Ämtern, mit ihren eigenen Kontakten und Erfahrungen helfen.
Kathrin und Béla Gall haben das Programm vor zweieinhalb Jahren ins Leben gerufen und seitdem Netzwerke mit Ämtern und Jugendhilfe-Einrichtungen geknüpft und vor allem eine Gruppe von Paten gegründet und ausgebildet. Für diese Arbeit sind sie auch auf Spenden angewiesen – und sind sehr dankbar für das Engagement der Volksbank-Azubis, die dafür die Hälfte des Erlöses ihres Jahresprojekts für die Einrich-tung spendeten (die andere ging an die Ärztliche Kinderschutzambulanz). Frithjof Grande, der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Remscheid-Solingen eG, ist stolz auf den Einsatz „seiner“ Azubis und stockte den Betrag auf eine runde Summe auf. „Es ist schön, dass ihr euch auch Gedanken über andere Jugendliche macht“, sagte Frithjof Grande. „Nicht jeder hatte das gleiche Glück wie wir und blickt auf ein gutes Eltern-haus und einen guten Start ins Leben.“
Die Arbeit der Ausbildungspaten werden die Volksbank-Azubis dank des Engagements ihres Kollegen weiterverfolgen. Wer sich für eine Mitarbeit interessiert, kann sich unter http://ipd-sg.de informieren.