240 Frauen lauschen dem Respekt-Verfechter

Sie fühlten sich wohl an der einen oder anderen Stelle des Vortrags ertappt: die Damen beim Symposium.

Rhetoriker René Borbonus betont beim Damen-Symposium der Volksbank die Bedeutung des scheinbar altmodischen Wertes.

Ein tiefgehendes Thema locker und unterhaltsam aufbereitet in 90 Minuten an die Frau zu bringen - kein Problem für den geschliffenen Rhetoriker René Borbonus, der am Dienstagabend zu Gast beim rekordmäßig besuchten Damen-Symposium der Volksbank war. Vorstandsvorsitzender Fritjof Grande konnte mit ihm einen hochkarätigen Redner begrüßen, dessen Bühnenpräsenz keinerlei Ermüdungserscheinung beim Zuhören aufkommen ließ.


Binnen weniger Augenblicke hatte er einen Draht zu den rund 240 Zuhörerinnen in der
Klosterkirche gefunden. Sein Mix aus nachdenklich stimmenden Impulsen und witzigen Elementen überzeugte nonstop.
"Unechte Fragen" sind unfair,
sagt der Experte
Scheinbar völlig spontan und im Plauderton entwickelte der vielgebuchte Rhetorik-Experte, Vortagsredner und Autor sein Plädoyer für mehr Respekt.
Locker streute er Schmunzler und Lacher in seinen perfekt strukturierten Vortrag ein, verblüffte mit simplen Alltagsbeispielen und traf immer wieder ins Schwarze. "Wer lacht, hat etwas verstanden", sagte der gelernte Bankkaufmann und studierte Germanist, Psychologe und Politologe.
Auf charmante Weise spielte er damit, dass sich jede seiner Zuhörerinnen immer wieder "ertappt" fühlte, wenn er den einen oder anderen oft benutzten Satz als Respektlosigkeit enttarnte. "Ach, das wird schon wieder!" oder "Ist doch nicht so schlimm" Lieb gemeint - aber völlig daneben, so Borbonus. Denn solche Sätze nähmen das Gegenüber nicht ernst.
"Unechte" Fragen wie "Warum hast du denn das Leergut nicht mitgenommen?" führten gleichfalls dazu, dass der andere sich "blöd" fühle: "Solche Sätze dienen nur dazu, den anderen abzuwatschen", sagte Borbonus, der immer wieder betonte, auch selbst nicht vor solchen Sätzen gefeit zu sein. Seinen vierjährigen Sohn mit der Frage "Hast du dir die Zähne nicht geputzt?" angesichts der rappeltrockenen Zahnbürste zum Lügner zu machen, statt "Putz dir bitte die Zähne!" zu sagen, sei eine respektlose Gedankenlosigkeit, die unnötig sei.
Am Ende gab es langanhaltenden, herzlichen Applaus.


SYMPOSIUM
HINTERGRUND

Neben ihrem traditionellen Mittelstands-Symposium veranstaltet die Volksbank Remscheid-Solingen seit 2007 ein Damen-Symposium, das von Mal zu Mal mehr Zulauf erhält. In diesem Jahr gab es rund 240 Anmeldungen. René Borbonus ist nach Matthias Berg der zweite männliche Referent dieser Veranstaltungsreihe.

© Jutta Schreiber-Lenz, RGA 27.03.2014, Foto: M.Sieber