Autor Daniel Juhr liest vor 40 Zuhörern aus seinem Krimi in der Filiale Hückeswagen

Daniel Juhr liest ausdrucksstark aus seinem Buch vor.

In der Welt der Banken spielen derzeit viele Krimis - die Volksbank Remscheid-Solingen hält sich davon fern. Zu einem Bank-Krimi der etwas anderen Art begrüßte Marketingleiter Markus Kottsieper am Dienstag rund 40 Gäste.

In der Filiale Peterstraße stellte der Wipperfürther Autor Daniel Juhr bei Snacks und Weinen sein Werk "Der Kommissar und sein Kind" vor. Passagenweise gab Juhr seinem Publikum einen Einblick in den Krimi, der sich neben dem Hauptschauplatz Wuppertal im gesamten Bergischen Land abspielt: Kommissar Moritz Brinker zieht nach dem mysteriösen Tod seiner Frau mit dem fünfjährigen Sohn Nils nach Wuppertal, um im Innendienst zu arbeiten und mehr Zeit für den Sohn zu haben.
In Juhrs Werk geht es nicht darum, einen Mord aufzudecken - sondern vielmehr um die psychischen Auswirkungen des Unglücks auf den Romanhelden selbst. Auch bei dem Entführungsfall, den Brinker plötzlich aufklären muss. Bei der Lösegeldübergabe hat auch Hückeswagen einen kleinen Auftritt, denn die Geldübergabe findet in Wipperfürth statt und damit liegt die Schloss-Stadt auf dem Weg.
Das Publikum war begeistert, so wie Dagmar Gottwald: "Ich habe schon einiges von dem Krimi gehört, aber ihn selbst noch nicht gelesen. Ich werde mir heute auf jeden Fall noch ein Exemplar beschaffen."

© Fabio Astuni, RGA. 06.03.2014