Volksbank Remscheid-Solingen eG fördert Traditionssport: Großzügige Spende für die Mitspieler des Pöhlsches’schieten

Ein bergischer Sport mit Tradition soll weiterleben: Die Volksbank Remscheid-Solingen eG spendete 250 Euro an die Mitspieler der Remscheider Sportart Pölsches’schieten.

Frithjof Grande (Bildmitte weißes Poloshirt), Vorstandsvorsitzender bei der Volksbank Remscheid-Solingen eG überreicht Otto Mähler (Bildmitte links), stellvertretend für die Sportart 250 Euro.

Bereits seit 1900 bestreiten sportbegeisterte Remscheider die Sportart Pölsches’schieten. Der Sport, der an das beliebte und weltweit bekannte Boccia erinnert, ist längst Tradition im Bergischen Land. Frithjof Grande, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Remscheid-Solingen eG, war der Einladung des Vereins gefolgt und konnte sich selbst ein Bild von der traditionellen Sportart machen. Nach kurzer Einführung und dem Einsatz von einem Cent wurden die Scheiben auf den „Pöhltsches“ – eine Art kleiner Kegel – geworfen. „Neben allen modernen Aktivitäten ist es dennoch wichtig, solche bergische Traditionen weiter zu pflegen“, ist sich Frihtjof Grande, der selbst begeisterter Sportler ist, sicher. „Viele Remscheider sind heute hier, um gemeinsam aktiv zu sein und Spass zu haben. Das muss auch weiter unterstützt werden.“ 250 Euro übergab Frithjof Grande an Ernst-Otto Mähler, SPD Bezirksbürgermeister und Veranstalter der Pölsches’schieten-Wettkämpfe in Remscheid. Mit dieser Spende sollen weiterhin die Spieler des Pölsches’schieten für den Fortbestand der beliebten Wettkämpfe zu unterstützt werden. Noch bis Anfang Oktober treffen sich die Spieler am Remscheider Stadtpark.