Höchste Ausbildungsquote bei der Volksbank Remscheid-Solingen eG: Vierzehn Azubis starten in einen neuen Lebensabschnitt bei der Bergischen Bank

Höchster Ausbildungsquote seit Jahren – Mit vierzehn neuen Azubis startet die Bergische Bank ins neue Ausbildungsjahr.

Freuen sich auf einen guten Start: (hintere Reihe v.l.n.r.) Thomas Willczek, Ausbildungskoordinator, Marcel Luley, Felix Kirchner, Yannick Mendryscha, Rruben Schmitz-Heinen, Sven Schwubbe, Maximilian Schickler, Marcel Manß, (vordere Reihe, sitzend, v.l.n.r.) Gina Becker, Laura Metz, Julia Hauck, Luisa Henke, Jasmin Frenzel, Anna-Lea Müller, Albina Dilji.

Die Volksbank Remscheid-Solingen eG setzt auf kompetenten Nachwuchs aus dem eigenen Haus. So hat die Bergische Bank soviel Auszubildende wie nie zuvor eingestellt, die nun zweieinhalb Jahre lang von der Volksbank Remscheid-Solingen eG ausgebildet werden. Die vierzehn Auszubildenden kommen aus Remscheid, Wuppertal, Solingen, Hückeswagen, Hilden, Wermelskirchen. Im Rahmen ihrer Ausbildung arbeiten die jungen Leute in der Lenneper Hauptverwaltung sowie in den verschiedenen Filialen der Volksbank, um alle Abläufe und Aufgaben des Bankalltags kennenzulernen. Frithjof Grande, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Remscheid-Solingen eG, erklärt: „Ich freue mich immer sehr auf die neuen Auszubildenden. Zur Zeit bilden wir insgesamt 32 junge Banker aus. Jeder von ihnen bereichert unser Haus und so entwickelt sich auch die Volksbank Remscheid-Solingen eG stetig weiter.“ Bereits vor Ausbildungsstart wurden die jungen Kolleginnen und Kollegen im Bereich Business-Knigge geschult und konnten bereits wertvolle Tipps für den Arbeitsalltag gewinnen. „Wir bilden, wie in den vergangenen Jahren, wieder für den eigenen Bedarf aus und gehen davon aus, dass alle Auszubildenden einen erfolgreichen Abschluss bekommen“, ist sich der Ausbildungskoordinator, Thomas Willczek, sicher. Neben dem Einsatz in der Volksbank stehen den jungen Bankern die sehr guten Weiterbildungsmöglichkeiten innerhalb der Genossenschaftsbank zur Verfügung.