Literarische Zeitreise ins Mittelalter: Volkbank-Remscheid-Solingen eG lädt nach Handweiser ein

Zahlreiche Gäste ließen sich bei der „Mittelalter“-Lesung in der Filiale Handweiser in längst vergangene Zeiten entführen. Die Lesung der Remscheider Autoren J. Michael Schumacher und Peter Hein war ein großer Erfolg.

Wie können wir uns das Bergische Land im Mittelalter vorstellen? Tuchhändler, Ritter, Fischersöhne – Die bergischen Autoren J. Michael Schumacher und Peter Hein lasen nun bei einer Veranstaltung der Volksbank Remscheid-Solingen eG aus ihren neuen Romanen „Feldzug der Rache“ und „Die Söhne des Tuchhändlers“.

 

Die Gäste in der Filiale Handweiser waren gefesselt von den Geschichten aus dem mittelalterlichen Bergischen Land – mit historischen Orten, die die Autoren neu aufleben ließen: Von Schloss Burg an der Wupper bis zur heute beschaulichen Lenneper Altstadt. Der Clou an der Lesung der etwas anderen Art: Die Autoren hielten ihre Lesung in mittelalterlichen Gewändern ab und begeisterten so die Zuhörer auch noch mit der passenden Optik. Auch verschiedene ritterliche Waffen aus dem 13. Und 14. Jahrhundert hatten sie zur Präsentation bei der Lesung dabei.

 

Mit „Der Feldzug der Rache“ haben die Autoren eine Fortsetzung zu ihrem drei Jahre alten Debüt-Roman „Der Kreuzzug des Fischers“ geschaffen, der fast ein Jahr lang die Bergische Bestsellerliste anführte. „Der Tuchhändler von Lennep“ erschien vergangenes Jahr und setzte der einstigen Hansestadt Lennep ein Denkmal. „Die Söhne des Tuchhändlers“ ist die Fortsetzung. Und vielleicht werden schon bald noch weitere historische Geschichten aus dem Bergischen Land folgen…