Volksbank schult Nachwuchs in Finanzfragen: Schüler des Leibniz-Gymnasiums absolvieren Finanzführerschein

Im Rahmen des „6-Säulen-Modells“ für Finanzielle Bildung hatte die Volksbank Remscheid-Solingen eG Schüler der neunten Klasse des Leibniz-Gymnasiums aus Lüttringhausen zu einem Workshop eingeladen: Dabei haben die Jugendlichen erfolgreich ihren Finanzführerschein absolviert.

Kaufen und Bezahlen im Internet, Shoppen mit Spaß und Verantwortungsbewusstsein – das sind nur zwei der Schlagwörter, um die es sich beim aktuellen Finanzführerschein-Seminar der Volksbank Remscheid-Solingen eG drehte. Eingeladen hatte die Bank 13 Schülerinnen und Schüler  der neunten Klasse des Leibniz-Gymnasiums.

 

Im dreiteiligen Finanzführerschein-Workshop ging es darum, die jungen Menschen frühzeitig über die vielfältigen Gefahren der Verschuldung aufzuklären und sie so vor finanziellen Schulden zu bewahren. Markus Kottsieper, verantwortlich für das „6-Säulen-Modell“ und die Schulkooperationen bei der Volksbank, erklärt: „Mit diesen Seminaren möchten wir als bergische Institution unseren Beitrag zur Schuldenprävention leisten. Das Modell wird von den Schulen und den jungen Teilnehmern toll angenommen.

 

Im Anschluss an den Workshop nahmen die 13 Schülerinnen und Schüler des Leibniz-Gymnasiums an einem Wissenstest zum Thema teil. Zehn der Teilnehmer absolvierten die Prüfung erfolgreich und erhielten Zertifikate.

 

Schon seit 2004 arbeitet die Volksbank Remscheid-Solingen eG mit Schulen aus der Region zusammen. Das Ziel: Die Jugendlichen in ganz unterschiedlichen Seminaren im Rahmen des erfolgreichen „6-Säulen-Modells“ der Bergischen Bank finanziell zu bilden und Ihnen ein sicheres Gefühl für ihre Finanzen mit auf den Weg zu geben. Das Konzept hat schon in den letzten Jahren viel Erfolg bewiesen: 2013 wurde die Volksbank Remscheid-Solingen eG zum wiederholten Male mit dem Preis für Finanzielle Bildung ausgezeichnet.