Neun Auszubildende starten ins Arbeitsleben bei der Volksbank Remscheid-Solingen eG

Foto: Die Volksbankvorstände Andreas Otto (r., Vorsitzender) und Lutz Uwe Magney (l.) begrüßten gemeinsam mit Ausbildungsleiter Thomas Willczek (2.v.l.) die neuen Auszubildenden. Vordere Reihe von links: Lisa Marie Eutin, Melina Langenberg, Annkathrin Beeh, Hanna Koch, Anna Siegers und Clara Schröder. Hintere Reihe von links: Daniel Strieder, Julius Schneller und Paul Jonas Kasch.

Neun junge Frauen und Männer haben am Montag, 1. August, ihre Ausbildung bei der Volksbank Remscheid-Solingen eG begonnen, die sie in zweieinhalb Jahren als Bankkaufleute beenden möchten. Die Auszubildenden stammen aus Remscheid, Hückeswagen, Radevormwald und Wuppertal. Die Volksbankvorstände Andreas Otto und Lutz Uwe Magney begrüßten die neuen Azubis an ihrem ersten Arbeitstag in der Remscheider Hauptverwaltung als neue Mitglieder der „Volksbank-Familie“.
Insgesamt durchlaufen zurzeit 37 junge Leute in drei Lehrjahren die Ausbildung. Die bergische Bank setzt in ihrer Personalplanung konsequent auf Nachwuchs aus den eigenen Reihen. Da in den nächsten zehn Jahren in vielen Abteilungen ein Generationenwechsel stattfinden wird, bieten sich gute Chance für die jungen Mitarbeiter. Dazu gehört auch, dass die Volksbanker nach Abschluss ihrer Ausbildung zur Weiterbildung ermuntert werden, sei es beispielsweise durch Traineeprogramme oder ein Fachstudium parallel zur Arbeit.
Für den Ausbildungsjahrgang 2016 sind solche Überlegungen allerdings noch Zukunftsmusik. Für die neuen Azubis stehen in diesen Tagen die ersten Schritte in die vielfältige Welt der Volksbank Remscheid-Solingen eG an. Nach einer Einführungswoche mit Ausbildungskoordinator Thomas Willczek und erstem internen Unterricht wartet schon die erste Ausbildungsstation auf die sechs Frauen und drei Männer – entweder in einer der 18 Geschäftsstellen oder einer Fachabteilung in der Remscheider Hauptverwaltung.
Für das nächste Jahr sucht die Volksbank Remscheid-Solingen eG neue Auszubildende. Bewerbungen sind jetzt schon möglich. Kontakt: Thomas Willczek, Tel. 02191 699-451.