Knigge-Kurs macht Spaß - angehende Techniker trainieren mit der Volksbank das korrekte Auftreten im Berufsleben

Bild: Ein fester Händedruck zur Begrüßung: Volksbank-Trainerin Julia Broy (2.v.l.) zeigte den Teilnehmern des Knigge-Kurses, wie’s richtig geht. Annette Rösner (2.v.r.) vom Berufskolleg Technik hatte den Workshop für ihre Schüler organisiert.

Wie wirke ich auf Kunden? Wie kann ich meinen Auftritt im Berufsleben noch verbessern? Was sind gute Umgangsformen im Job und privat? Solche Fragen beantwortet Volksbank-Mitarbeiterin Julia Broy als Verkaufs- und Verhaltenstrainerin in der Regel bei Schulungen für ihre Kollegen oder Schülergruppen, die die Volksbank Remscheid-Solingen eG besuchen. Jetzt hatte sie eine Gruppe gestandener Männer als Zuhörer vor sich: Bei einem Knigge-Kursus für die Techniker-Abendklasse des Berufskollegs Technik.
Die 25 Männer und eine Frau, die aktuell neben ihrer Berufstätigkeit über einen Zeitraum von vier Jahren eine Ausbildung zum staatliche geprüften Techniker machen, investierten einen freien Samstag in das Thema Auftreten und Stil. „Das zeigt, wie wichtig ihnen das Vorankommen auch in diesem Bereich ist“, sagt ihre Lehrerin Annette Rösner, die den Workshop-Tag im Mercure-Hotel organisiert. Ihre Schüler wollen sich nicht nur im fachlichen Bereich beruflich weiterentwickeln, sondern auch auf künftige Kundengespräche, Geschäftsreisen oder Messeauftritte gut vorbereitet sein. „Sie möchten Sicherheit gewinnen“, sagt Annette Rösner.
Volksbank-Mitarbeiterin Julia Broy behandelte mit der Gruppe auch Themen wie Smalltalk und Verhaltensregeln beim Business-Essen. Rolf Schmidt vom Modehaus Johann widmete sich der korrekten Kleidung und Annette Rösner selbst führte ihre Schüler in die Sitten und Gebräuche im Umgang mit Geschäftspartnern aus China und den USA ein. Julia Broy war sich am Ende des Trainings mit den Teilnehmern einig: „Das hat nicht nur viel gebracht, sondern auch Spaß gemacht.“