Ein starker Jahrgang für eine starke Bank – unsere Auszubildenden des Jahres 2014

Diese 14 jungen Frauen und Männer haben am 15. August 2014 ihre Ausbildung bei der Volksbank Remscheid-Solingen begonnen. Inzwischen haben sie die ersten Hürden gemeistert, den Bankalltag kennengelernt und erste Prüfungen bestanden. Und sie standen als Darsteller für unseren Ausbildungsfilm vor der Kamera.

Zur Halbzeit der Ausbildung haben wir die 14 Mitglieder des Jahrgangs 2014 um eine Zwischenbilanz gebeten: Wie erleben sie ihre Ausbildung? Was gefällt ihnen besonders? Wie schärfen sich Zukunftsperspektiven?

Spannende Einblicke in den Azubi-Alltag:

Gina Becker

Zur Halbzeit meiner Ausbildung fühle ich mich super. Die Aufgaben in der Bank bereiten mir immer noch sehr viel Freude. Ich denke mein Weg nach der Ausbildung wird auf jeden Fall im Kundenkontakt bleiben, denn ich mag den Umgang mit unseren Kunden sehr gerne. Ich bin sehr stolz darauf, dass ich schon sehr viel selbstständig bearbeiten kann und auch Kundengespräche schon selbst führen durfte. Die Ausbildung bei der Volksbank lohnt sich, weil das Bankgeschäft sehr vielseitig ist und die Volksbank uns Azubis ermöglicht, in jeden Bereich mal hineinzuschauen.

Jasmin Frenzel

Nun bin ich schon seit über einem Jahr dabei und sehr zufrieden mit meiner Ausbildung. Ich war bereits in vielen verschiedenen   Abteilungen tätig, was meine Ausbildung sehr abwechslungsreich und spannend macht. Über die Aufgaben sowie Verflechtungen der einzelnen Bereiche als Bankkauffrau gewinnt man einen immer größeren Überblick. Besonders stolz machen mich die Kundengespräche, die ich selber führen durfte. Dadurch habe ich sehr viele Erfahrungen gesammelt und mich gut weiterentwickeln können. Alle Kollegen sind stets hilfsbereit und integrieren mich ins Team, sodass ich mich jeden Tag auf die Arbeit freue.

Julia Hauck

Nach einem Jahr der Ausbildung fühle mich in meinem Berufswunsch bestätigt. Man durchläuft nicht nur  verschiedene Filialen, sondern auch einige internen Abteilungen. Besonders schön ist es, dass man einen persönlichen Ansprechpartner in Form eines Paten hat. Insgesamt kann ich sagen, dass mir die Ausbildung bei der Volksbank sehr viel Spaß macht . Man wird überall unterstützt und ist ein Teil der Bank.

Luisa Henke

Auch nach gut einem Jahr ist die Ausbildung bei der Volksbank alles andere als langweilig. Jeden Tag erwarten mich neue Herausforderungen, die viel Verantwortung mit sich bringen. Kein Tag ist wie der andere. Derzeit konzentriere ich mich voll auf die Ausbildung, anschließend möchte ich ein Studium beginnen. Hier stehen mir alle Wege offen. Ich freue mich, mit so vielen netten Menschen zusammenarbeiten zu dürfen und ein Teil der Gemeinschaft Volksbank zu sein.

Felix Kirchner

Ich habe im Sommer 2014 meine Ausbildung bei der Volksbank begonnen. Ich fühle mich hier sehr wohl. Auch die Arbeit geht gut von der Hand, da einem die Kollegen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Besonders gefällt mir, dass man während der Ausbildung die internen Abteilungen nicht nur durchläuft, sondern dort auch mitarbeitet und so aktiv einen Einblick in die Geschehnisse hinter den Kulissen bekommt.

Marcel Luley

Vor über einem Jahr habe ich meine Ausbildung bei der Volksbank begonnen. Seitdem habe ich schon einige Abteilungen und Filialen besucht, und viele nette Menschen kennengelernt - sowohl Kollegen als auch Kunden. Jede Einsatzstelle hat ihre eigenen, besonderen Herausforderungen, und gerade das macht die Ausbildung sehr interessant und abwechslungsreich. Dank der weitreichenden Unterstützung unserer Ausbilder und der tollen Atmosphäre, fühle ich mich hier sehr wohl.

Marcel Manß

Ich fühle mich jetzt nach einem guten Jahr immer noch sehr wohl bei der Volksbank. Die Kollegen, die ich kennengelernt habe, sind alle sehr freundlich und man kann jeden Kollegen gerne Dinge fragen. Ich finde die Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Volksbank gut, da sie sehr vielseitig ist. Man lernt sowohl die Arbeit am Schalter kennen als auch die Arbeit in den verschiedenen Abteilungen.

Yannick Mendryscha

Meine Entscheidung für eine Ausbildung bei der Volksbank habe ich nicht bereut, ganz im Gegenteil. Das erste Jahr hat mir viel Spaß gemacht und ich konnte viel Neues lernen. Nachdem ich nun viele verschiedene Abteilungen  durchlaufen habe, kann ich sagen, dass das Arbeitsklima durchweg sehr gut ist und man überall freundlich und hilfsbereit empfangen wird. Auch die verschiedenen Aufgabenfelder, welche ich bis jetzt miterleben durfte, waren alle spannend und abwechslungsreich. Ich denke, dass auch in Zukunft noch viele verschiedene Aufgaben auf mich warten und es viel Neues zu entdecken gibt.

Laura Metz

Nach ca. der Hälfte der Ausbildung bei der Volksbank kann ich immer noch sagen, dass mir die Ausbildung sehr gut gefällt und ich jeden Tag immer noch abwechslungsreiche Aufgaben bekomme. Ich war bereits in vielen  Abteilungen, in denen ich immer wieder neue Dinge aus anderen Sichtweisen kennen lernen durfte. Neben der praktischen Ausbildung freue ich mich auch immer auf den internen Unterricht, in dem man zusätzlich sehr viel lernt. Ich denke, dass ich mich nach der Ausbildung auf jeden Fall weiterbilden werde, z.B durch ein Studium.

Anna-Lea Müller

Mir gefällt die Ausbildung immer noch super. Es ist jetzt bisschen mehr als ein Jahr um und ich bin begeistert wie am ersten Tag. Das Betriebsklima ist in jeder Abteilung, in der ich bis jetzt war, klasse, und man wird toll von den Kollegen aufgenommen. Die Ausbildung ist sehr vielfältig und man lernt viele neue und unterschiedliche Leute kennen. Es wird nie langweilig, da jeden Tag neue Aufgaben auf einen warten.

Albina Rexha

Mit der Zwischenprüfung ist auch die Halbzeit der Ausbildung erreicht. Seit Ausbildungsbeginn ist unser Aufgabenbereich immer größer geworden. Neben dem Schaltergeschäft dürfen wir nun sogar selber Gespräche führen. Besonders gut gefällt mir, dass wir Azubis als vollwertige Mitglieder des Teams angesehen werden und somit sehr viel Verantwortung übernehmen dürfen. Ich bin sehr glücklich darüber, mich für die Volksbank entschieden zu haben.

Maximilian Schickler

Nun ist Halbzeit - Zwischenprüfung ist passé. Jetzt geht es steil auf die Abschlussprüfung zu, nur noch ein Jahr, dann ist es so weit. Etwas mehr als ein Jahr bin ich nun ein Teil der Volksbank und fühle mich bestätigt in der Entscheidung zu dieser Ausbildung. "Du lernst mit Kunden umzugehen, sie zu verstehen und viele Zweige der Finanzbranche kennen, sodass dir die Ausbildung nicht nur Zinsberechnung und Bankprodukte näher bringt." Genau so würde ich einem Freund die Ausbildung zum Bankkauffmann bei der Volksbank beschreiben.

Ruben Schmitz-Heinen

Die Ausbildung bei der Volksbank ist auch zur Halbzeit noch sehr abwechslungsreich, was unter anderem durch die vielen unterschiedlichen Bereiche zustande kommt, in die man als Auszubildender Einblicke erhalten kann. Zu der Arbeit in den Filialen kommen im Laufe der Zeit auch Einsätze in den verschiedenen Abteilungen in der Hauptverwaltung, um somit auch das ,,Back-Office“ einer Bank kennenzulernen.
Die vielen freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeiter runden das Wohlgefühl während der Ausbildungszeit ab.

Sven Schwubbe

Nach einem Jahr Ausbildung bei der Volksbank bin ich sehr glücklich mit der Wahl des Ausbildungsberufes, da ich in diesem Jahr schon viele Dinge gelernt habe, welche mich nicht nur in der Ausbildung, sondern auch privat weiterbringen. Außerdem habe ich bisher ausschließlich positive Erfahrungen in den verschiedenen Abteilungen der Volksbank gemacht, da überall ein angenehmes Arbeitsklima herrscht.